Startseite Service für Behörden
Hauptmenü
Stahl oder Beton?

Vox: Stahl oder Beton

Youtube Stahlleitplanke und Betonwand im Test

Englische Version

Sprechen Sie uns an

Gütegemeinschaft Stahlschutzplanken e.V.
Haus der Siegerländer Wirtschaft
Spandauer Straße 25
57072 Siegen
Telefon: 0271/53038
Telefax: 0271/56769
info@guetegemeinschaft-stahlschutzplanken.de

 

Wir unterstützen

Service für ausschreibende Stellen PDF Drucken E-Mail

RPS Online

RPS Online ist ein PC Programm, das die tägliche Arbeit mit der RPS 2009 erleichtert. Sie müssen lediglich aus einem Auswahlkatalog die Gefahrenstelle auswählen und die Randbedingungen eingeben. Das Programm ermittelt alle RAL-Systeme, die für Ihren Anwendungsfall geeignet sind.

Grundlage für RPS Online ist die RPS 2009 sowie die Einsatzempfehlungen der Bundesanstalt für Straßenwesen (BAST).

RPS Online kann gegen eine Schutzgebühr von 9 Euro plus Versand unter Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann. bestellt werden.

Besitzer von älteren Versionen wie RPS Online 1.0 können hier ein Update auf RPS Online 1.1 herunterladen.

 


Wertungsmatrix

Schutzplankensysteme aus Stahl unterscheiden sich nach EN 1317 in Aufhaltestufe (z.B. N2, H1, H2, H4b), Wirkungsbereich (W1-W8) und Anprallheftigkeitsstufe (A, B, C). RPS 2009: Die Anprallheftigkeitsstufe A stellt für die Insassen eines von der Fahrbahn abgekommenen Fahrzeugs eine geringere Belastung dar als die Anprallheftigkeitsstufe B und wird bei vergleichbaren Umständen bevorzugt. An besonders gefährdeten Stellen, an denen das Aufhalten eines von der Fahrbahn abkommenden Fahrzeugs von vorrangiger Bedeutung ist, kann eine Schutzeinrichtung der Anprallheftigkeitsstufe C gewählt werden. Sie stellt die höchste Belastung für die Fahrzeuginsassen dar.

Darüber hinaus sind weitere Kriterien zu beachten, will man die optimale Schutzeinrichtung zum Einsatz bringen. Die Wertungsmatrix gibt hierzu eine Hilfestellung.

>> Download Wertungsmatrix

 


RAL-Güteprüfung

Vertrauen ist gut - Kontrolle ist besser

Alle Hersteller, die Systeme nach RAL RG 620 fertigen, haben sich verpflichtet, die Güte- und Prüfbestimmungen der Gütegemeinschaft Stahlschutzplanken einzuhalten. Hierzu gehört u. a. auch eine Fremdüberwachung, die der TÜV Nord im Auftrag der Gütegemeinschaft regelmäßig durchführt. Abweichungen oder Verstöße können vom Güteausschuss geahndet werden. Die Ergebnisse der Fremdüberwachung sind nachfolgend veröffentlicht. Sie sind Bestandteil der Qualitätssicherung und Garant für die Austauschbarkeit der RAL-Komponenten verschiedener RAL-Hersteller.

>> Eignungs- und Fremdüberwachungen

Hinweis: Falls die Datei nicht geöffnet wird, benutzen Sie bitte den Kompatibilitätsmodus des Internet Explorers oder einen anderen Browser (z.B. Firefox).

 


 

Formulare und Arbeitshilfen

>> Musterausschreibung

>> Gewichtsliste Systeme

>> Gewichtsliste Einzelteile

>> Muster für Ausschreibungstexte von RAL-Produkten

>> Dokumentation von Abweichungen zum Einbauhandbuch

>> Vorlängentabellen

 

RAL Gütezeichen

RAL-Infos

RAL Gütezeichen Image Film

Deutsche FassungEnglische Fassung

Wer ist online
Wir haben 13 Gäste online
Aktuelle Studie

cuecon-Studie:„Stahlschutzplanken fühlen sich einfach besser an“ - Studie zur allgemeinen/individuellen Wahrnehmung und Bewertung von Schutzsystemen aus Stahl und Beton an deutschen Autobahnen